Kraftzellstoff

Zellstoff - der Stoff, aus dem Papiere sind

Rosenthal Kraft

Unser Zellstoff wird aus langfaserigem Nadelholz im Sulfatverfahren hergestellt und wird daher auch als Kraft- oder Northern Bleached Softwood Kraft (NBSK) - Zellstoff bezeichnet. Seine Festigkeitseigenschaften, seine Reinheit und die hohe Weiße machen ihn zu einem sehr hochwertigen Zellstoff.

Aufgrund seiner hervorragenden Eigenschaften wird unser Zellstoff in der Papierindustrie bei der Produktion unterschiedlichster Papierqualitäten eingesetzt.

Zellstoff wird auch der Wiederaufbereitung von Altpapier zugefügt. Nur dadurch kann der Recyclingkreislauf des Altpapiers überhaupt aufrecht erhalten werden. Denn: Jede Zellulosefaser ist nur rund 7 Mal wiederverwendbar.

Speziell aufgrund seiner hohen Reißfestigkeit wird der Zellstoff auch als Reinforcement- oder Armierungszellstoff bezeichnet. Diese Produkteigenschaft wird in der Papierindustrie sehr geschätzt, da der Zellstoff auf sehr schnell laufenden Papiermaschinen eingesetzt werden kann.

Rosenthal stellt zwei Hauptqualitäten von Zellstoff her: Elementar chlorfrei gebleichter Kraftzellstoff (ECF) und total chlorfrei gebleichter Kraftzellstoff (TCF). Beide zeichnen sich durch eine hohe statische bzw. dynamische Festigkeit aus. Den individuellen Kundenanforderungen entsprechend werden aber auch Zellstoffqualitäten unterschiedlicher Festigkeit und Weiße produziert.

Zur Sicherstellung einer dauerhaft hohen Produktqualität wird unser Zellstoff permanenten Qualitätskontrollen unterzogen. Wir setzen modernste Technologie ein und produzieren nach höchsten nationalen und internationalen Standards.

Unsere Vermarktungsgesellschaft Mercer Pulp Sales sorgt für einen weltweiten Verkauf des Zellstoffs.

Informationen zu unseren anderen Produkten finden Sie hier: